Donnerstag, 12. Juni 2014

Rezension (Buch): Ich knall euch ab!

Allgemeines:

Taschenbuch oder Hardcover?: Ich habe das Taschenbuch.
Originaltitel: Give a Boy a Gun
Autor: Morton Rhue
Erscheinungsjahr: -USA: 1999 -DE: 2002
Verlag: Ravensburger
Preis: 4,95€
Seiten: 160
ISBN: 3-473-58172-0
Genre: Jugendbuch



Buchreihe:

Nein, es ist ein Einzelband.


Inhalt:

Gary Searle und Brendan Lawlor sind Außenseiter in ihrer Schule und werden jeden Tag gemobbt und terrorisiert. 
Zusammen mit zwei Freunden fangen sie an darüber zu reden, dass sie sich rächen wollen. 
Während es für die Freunde nur eine Fantasie ist, eine Möglichkeit ihre Wut rauszulassen, wird es für Gary und Brendan immer ernster mit dem Racheplan. 
Ihre Vorbilder dafür sind die Amokläufer von Littleton.
Sie entwickeln ihren Plan immer weiter und was als harmloser Gedanken angefangen hatte, setzten die beiden schließlich beim Abschlussball in die Tat um.


Zitat:

S. 99, 3. Absatz:
"Sie rannten schreiend herum und feuerten an die Decke. Überall zischten Kugeln durch die Luft. Glas klirrte. Es war das totale Chaos. "


Meine Meinung:

Aufmachung des Covers:

Der Titel selbst ist über das ganze Cover geschrieben und sticht hervor. Er ist in schwarz-rot geschrieben und der Name des Autors ist in weiß auf dem oberen Teil zu lesen.
Im Hintergrund sind Schusslöcher zusehen, die das Thema des Buches sehr gut verdeutlichen. 
Es gibt nichts anderes auf dem Cover, was unnötig die Aufmerksamkeit auf sich zieht. 
Das Cover gefällt mir sehr gut, weil es perfekt zur Handlung passt.


Der Schreibstil:

Die Art wie Morton Rhue in diesem Buch schreibt ist für mich mal was neues.
In dem Buch liest man immer wieder kleine Ausschnitte von Gesprächen, die Denise Shipley, eine Journalismusstudentin und Garys Stiefschwester, mit vielen Menschen geführt hat.
So bekommt man in die Geschichte einen Einblick von vielen, sehr vielen, Menschen.
Es ist so als würde es viele Ich-Erzähler geben. 

Diese Idee finde ich sehr gut und vor allem bei solch einem Thema ist es gut gewählt!
Die Sätze sind alle leicht zu lesen, da Morton Rhue eine einfache Sprache benutzt hat.


Die Handlung:

Morton Rhue behandelt in jedem Buch wichtige Themen und veranschaulicht sie für Jugendliche. 
In diesem Buch geht es um Gewalt und Amokläufe. Auch in diesem Buch hat er es wieder geschafft es für Jugendliche anschaulich zu machen und lässt auch ein wenig Spannung aufkommen, obwohl man ja von Anfang an weiß worauf es hinaus läuft. 


Die Charaktere:

Die Hauptcharaktere sind definitiv Gary Searle und Brendan Lawlor.
Über die beiden erfährt man nur etwas durch ihre Abschiedsbriefe und die Aussagen von den anderen Personen. Sie selbst reden im eigentlichen Sinne gar nicht, außer durch ihre Abschiedsbriefe.

Das finde ich ein wenig schade, weil man so nur einen geringen Teil in ihren Kopf, und dadurch Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt. 
Auch ist es schwierig etwas über die anderen Charaktere in Erfahrung zu bringen, weil es sich ja 'nur' um den Amoklauf dreht. 
Auf der einen Seite ist es schade, aber auf der anderen Seite ist es auch verständlich, dass Morton Rhue da nichts über Hintergründe der einzelnen Personen schreiben konnte. 


Empfehlung:

Ich empfehle das Buch ab ca. 12 Jahren, weil es ein sehr wichtiges Thema ist und man es in jüngeren Jahren sicherlich nicht jedem Kind zutrauen kann bzw. es auch nicht jedes Kind schon komplett verstehen kann.
Auch Erwachsenen lege ich diese Buch ans Herz, weil es einfach ein wichtiges Thema ist, was Morton Rhue auf eine gute Art und Weise erzählt und auch erklärt.


Bewertung:

4 von 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Ja, klingt gut! Ich freue mich auf die Lektüre!
    Lg, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,
      ich wünsche dir ganz viel Spaß beim lesen. Ich hoffe es gefällt dir ebenfalls!

      Liebe Grüße,
      Michelle

      Löschen