Donnerstag, 29. Mai 2014

Rezension (Film): The lucky One - Für immer der deine

Allgemeines:

Erscheinungsjahr: 2012
Regie: Scott Hicks
FSK: 12
Länge: 100 Minuten
Produktionsland: USA


Inhalt:


Während seinem Irakeinsatz findet Logan Thibault ein Foto einer wunderschönen Frau im Sand liegen. 
Nachdem er wieder zu Hause ist will er die Frau finden, weil er der Meinung ist, dass sie sein Glücksbringer ist und er deshalb überlebt hat.
Tatsächlich findet er Beth und nimmt einen Aushilfsjob in ihrer Hundepension an.

Sie ahnt nicht was der wahre Grund für sein Interesse ist und beide verlieben sich in einander. Doch es gibt bald schon Probleme, die die junge Liebe in Gefahr bringen.


Meine Meinung:


Der Film zeigt eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem ordentlichen Schuss Drama. Wirklich schön anzusehen! Leider fand ich die Story meistens sehr vorhersehbar und sie zog sich zwischendurch stark, so dass man zwischendurch echt auf die Uhr sah und überlegte wann es denn nun wirklich weitergeht.

Die Charaktere waren im allgemeinen doch sehr flach und so konnte ich nicht wirklich eine Beziehung zu ihnen oder ihren Handlungen aufbauen. Fast alles von den Charakteren hat man durch Nana erfahren. Nana war für mich der beste Charakter in dem ganzen Film. Blythe Danner hat den Charakter mit viel Herz und Liebe erfüllt und es auch genau so rüber gebracht. Durch Nana und ihre Sprüche wurden viele Situationen aufgelockert, was eine schöne Abwechslung bot zu den manchmal angespannt wirkenden Szenen. 


Zu Zac Efron kann man sagen, dass er in diesem Film erwachsener geworden ist. 

Er spielte eine Rolle die nicht einfach dauergrinsend und singend durch die Highschool springt. ;)
Da fand ich seine Rolle in "The lucky One" wirklich eine supertolle Veränderung. In solch erwachseneren Filmen gefällt er mir viel besser und sieht besser aus. Haha :P

Ich empfehle den Film ab 12 Jahren für Mädchen und Frauen gleichermaßen. Männer haben bei diesem Film vielleicht nicht so ihre Freunde dran, kommt aber natürlich ganz auf den Geschmack an! :)


Alles in allem ist es ein guter Liebesfilm für zwischendurch, aber für mich keiner den ich nochmals sehen muss. 

~ 3 von 5 Sternen ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen