Freitag, 25. April 2014

Rezension (Film): Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren {Disney}

Allgemeines:

Erscheinungsjahr: 2013
FSK: 0
Regie: Chris Buck und Jennifer Lee
Länge: 99 Minuten


Inhalt:

Die Prinzessinnen Anna und Elsa sind unzertrennlich, doch nach einem Unfall ändert es sich schlagartig. Die kleine Anna weiß nicht warum, da ihre Erinnerungen weg sind.
Als Elsa's Krönung bevorsteht wird das Schloss wieder für das Volk geöffnet.
Doch Elsa hat ein Geheimnis. Sie ist die Eiskönigin.
Durch unglückliche Ereignisse kommt ihr Geheimnis ans Licht und sie läuft aus dem Königreich weg.
Anna macht sich auf den Weg um ihre Schwester zurück zubringen und alles ungeschehen zu machen. Die Verantwortung für das Königreich lässt sie bei Hans, in den sie verliebt ist.
Sie bekommt Hilfe von dem Naturburschen und "Einzelgänger" Kristoff und seinem Elch Sven.
Zusammen machen sie sich auf die gefährliche Reise Elsa wieder zufinden.
Im Kampf gegen die Zeit, das Wetter und nicht loyalen Menschen.


Meine Meinung:

Disney-Filme gehören einfach zur Kindheit dazu, wie ich finde. Ich bin mit ihnen groß geworden und liebe sie noch immer.
Da habe ich mich auf Die Eiskönigin -Völlig unverfroren natürlich auch sehr gefreut. Ich habe ihn im Kino gesehen und war verliebt. Es war klar, dass ich ihn mir auch kaufen muss.
So habe ich mir kurz nachdem er draußen war gleich ein Exemplar gekauft.

Die Story ist wirklich schön und, wie ich finde, wirklich gut umgesetzt. Etwas neues und tolles, ist, dass es diesmal um zwei Schwestern und ihre Beziehung geht. Es steht kein Liebespaar direkt im Mittelpunkt. Eine wirklich schöne Abwechslung!

Natürlich ist nicht alles 100% realistisch, aber wer braucht das in einem Familienfilm schon? ;)
Die Figuren sind mal wieder mit so viel Liebe entstanden und haben keinen 1-Dimensionalen Charakter, sondern beinhalten durchaus Überraschungen.
Olaf habe ich am meisten ins Herz geschlossen. Sein Charakter ist ein absolutes i-Tüpfelchen in dem Film und gibt ihm noch mehr Wärme.
Anna und Elsa sind sehr tolle Charaktere. Sie sind sehr unterschiedlich und trotzdem sich sehr ähnlich. Die beiden scheinen perfekt auf einander abgestimmt.

Die Figuren und Landschaften wurden mit Liebe zum Detail gezeichnet. Das sieht man den ganzen Film über. Jede Figur hat was eigenes und die Landschaften sind zum Träumen schön.


Natürlich gibt es in dem Film auch wieder etwas, was man für sein Leben lernen kann.

So ist es ja eigentlich in jedem Disney-Film. Ach, wie ich es liebe. Haha

Der Film ist definitiv was für die ganze Familie, egal ob Jung oder Alt, man schließt den Film, seine Figuren und die Handlung einfach ins Herz!

Somit empfehle ich den Film eigentlich für jeden der solche Art Filme mag!

~ 5 von 5 Sterne! ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen